trauerbegleitung
Home 9 Yoga & Meditation 9 50 kraftvolle Affirmationen in deutsch – wieder mehr Selbstvertrauen nach einer Fehlgeburt

50 kraftvolle Affirmationen in deutsch- wieder mehr Selbstvertrauen nach einer Fehlgeburt

 

von Daniela Mundt | Aus dem Podcast Plötzlich! Sternenmama

50 kraftvolle Affirmationen in deutsch für Deine Tagesroutine. Positive Affirmationen sind kurze Glaubenssätze. Sie können Dir im Alltag und bei herausfordernden Lebensphasen helfen, ein positives Selbstbild zu wahren und Halt in Dir zu finden. Diese Affirmationen begleiten Dich behutsam wieder mehr Vertrauen in Dich und Deinen Körper nach einer kleinen oder stillen Geburt zu zulassen.

Was sind kraftvolle Affirmationen und wie funktionieren sie?

Positive Affirmationen aktivieren das Belohnungszentrum in unserem Gehirn und den Bereich der Selbstreflexion. Sie können Dir helfen, Dein Unterbewusstsein zu beeinflussen und neu auszurichten. Es handelt sich dabei um kurze positive Glaubenssätze. Sie können Dir im Alltag und bei herausfordernden Lebensphasen helfen, ein positives Selbstbild zu wahren und Halt in Dir zu finden. Die Affirmationen in diesem Blogbeitrag begleiten Dich behutsam wieder mehr Vertrauen in Dich und Deinen Körper nach einer kleinen oder stillen Geburt zu zulassen.

Wie und wann kann ich Affirmationen anwenden?

Das Erleben einer kleinen oder stillen Geburt kann das Selbstvertrauen stark erschüttern. Gerade in schwierigen Situationen, meldet sich häufig der innere Kritiker zu Wort. Schuldgefühle, Selbstzweifel, Versagensängste sind nicht selten beschriebene Gefühle von Frauen, die eine oder mehrere Fehlgeburten erlebt haben.

Mit negativen Überzeugungen stehen wir uns selbst am meisten im Weg, denn mit unseren Gedanken bestimmen wir unser Handeln und damit unsere Realität. Damit möchte ich Dir Deine Traurigkeit und Ängste nicht absprechen. Im Gegenteil, alle Gefühle dürfen sein und brauchen Raum. Ich möchte Dich jedoch ermutigen positive Gedanken auch (wieder) zu zulassen, um für Dich einen Umgang mit Deinem Verlust und zurück ins Vertrauen zu finden.

Du kannst eine oder mehrere Affirmationen haben, die Dich bestärken. Sie kann bzw. können von Zeit zu Zeit auch variieren.

So kannst Du positive Affirmationen anwenden:

Ähnlich wie bei der Mantra-Meditation entfaltet Deine Affirmation ihr volles Potential, wenn Du sie regelmäßig wiederholst. Vielleicht im Rahmen Deiner Morgen- oder Abendroutine?

Wenn Dich eine Situation überfordert, atme tief ein und aus, sprich Deine Affirmation. Dabei ist es ganz egal, ob Du sie laut aussprichst oder nur in Gedanken.

Dein Unterbewusstsein arbeitet stark mit Bildern. Verknüpfe Deinen Glaubenssatz mit Bildern oder Erinnerungen, die etwas Positives für Dich haben.

Niedergeschrieben bekommen die Worte Deiner Affirmation einen größeren Stellenwert. Schreibe Deine positive Affirmation auf z.B. in Deinem Kalender oder in einem Tagebuch, was Du vielleicht gerade nutzt, um all Deine Gefühle zu sortieren.

Schreibe deinen positiven Glaubenssatz auf ein Post-It und klebe es an eine Stelle, die Du regelmäßig siehst – auf dem Spiegel, an der Haustür oder am Arbeitsplatz am PC.

50 kraftvolle Affirmationen in deutsch – wieder mehr Selbstvertrauen nach einer Fehlgeburt

Die Sammlung der Affirmationen stammt aus meinem Erfahrungsschatz als Yogalehrerin und gemeinsamen Gesprächen mit anderen Sternenmamas, die mir ihre kraftvollsten Affirmationen anvertraut haben.

Wenn Du die Affirmationen hier liest oder im Podcast die Meditation dazu anhörst, kannst Du sie in Gedanken nachsprechen und beobachten welche sich für Dich kraftvoll anfühlt. Die Affirmationen begleiten Dich behutsam wieder mehr Vertrauen in Dich und Deinen Körper nach einer kleinen oder stillen Geburt zu zulassen.

Fühle die Affirmationen als deine Wahrheit, um dein Unterbewusstsein mit den positiven Affirmationen zu nähren.

Ich atme tief, ruhig und entspannt.

Jeder Atemzug gibt mir neue Energie.

Ich bin voller Liebe.

Ich erlaube mir, meine Geschichte anzunehmen.

Ich bin frei von Schuld.

Ich achte auf die Botschaften meines Körpers und sorge liebevoll für mich.

Ich begegne mir mit Wohlwollen und Nachsicht.

Ich nehme mir Zeit für mich und meine Bedürfnisse.

Ich erlaube mir, nicht einfach zu funktionieren.

Ich darf mich verletzlich zeigen.

Ich darf mir Gutes tun.

Ich darf neue Wege gehen.

Ich darf die Welt mit anderen Augen sehen.

Ich darf über mein Kind zu sprechen.

Ich erlaube mir, zu trauern.

Ich erlaube mir, zu lachen.

Ich erlaube mir, weiter zu leben.

Ich darf mich als Mama fühlen.

Ich darf hoffen.

Ich erlaube mir, eine neue Schwangerschaft zu genießen.

Ich bin wertvoll.

Ich bin stark, ruhig und ganz bei mir selbst.

Ich bleibe bei mir mit Ruhe und Kraft.

Ich habe alles in mir, was ich brauche, um glücklich zu sein.

Ich schaffe mir ein erfülltes Leben.

Ich bin achtsam und treffe bewusste Entscheidungen.

Ich bin geerdet, verwurzelt und werde geliebt.

Ich liebe, ehre und achte mich, so wie ich bin.

Ich bin genau richtig, so wie ich bin.

Ich bin genug.

Ich treffe Entscheidungen, wo ich weiß, dass sie meinem Wohlbefinden dienen.

Ich genieße es, für meinen kostbaren Körper zu sorgen.

Ich tue jeden Tag Dinge, die mir Freude bereiten.

Ich gehe mit Leichtigkeit durch meinen Tag

Ich entscheide mich bewusst dafür, heute glücklich zu sein.

Ich nähre meinen Geist mit Gedanken der Fülle.

Ich entscheide mich für Fülle in meinem Leben.

Ich öffne mich für neue Inspiration.

Ich vertraue in meine Fähigkeiten.

Ich bin gut zu mir und begegne allen Menschen mit Liebe und Respekt.

Ich lächle, weil ich mich gut dadurch fühle.

Ich achte auf mein Denken und wähle bewusst gesunde Gedanken.

Ich vergebe und schenke mir damit Freiheit.

Ich vertraue darauf, dass sich alles im Leben für mich ergibt.

Ich liebe und schätze mich selbst.

Ich lasse alles los, was mir nicht mehr dienlich ist.

Ich ziehe die Menschen in mein Leben, die mir gut tun.

Ich bin ohne Angst und Zweifel.

Ich bin die Quelle meiner inneren Heilung.

Ich bin die Sonne meines Lebens.

Vertrauen durch positive Affirmationen stärken? Ja. Negative Gefühle gar nicht mehr zulassen? Nein.

Mir liegt es am Herzen an der Stelle nochmal zu betonen, dass es für die Verarbeitung Deiner Erfahrung der kleinen oder stillen Geburt alle Gefühle wichtig sind und sich zeigen dürfen.

Gerade, wenn Du noch ganz frisch in der Situation bist, dass Du Dein Kind gehen lassen musstest. Nimm´ Dir die Zeit, die Du brauchst, um zu realisieren was passiert ist. Trauer ist ein Prozess. Es wird auch in der Zukunft leichtere und schwere Tage geben. Und das ist in Ordnung. 

Positive Affirmationen können Dir helfen zurück ins Vertrauen zu finden und eine positive Einstellung zu bewahren. Und wenn nicht jetzt, vielleicht zu einem späteren Zeipunkt. Jede Frau ist anders und benötigt andere Methoden. Probiere es für Dich aus, um rauszufinden, ob es für Dich stimmig ist. 

Podcast

Podcast

Plötzlich! SternenMama

Podcastfolge #007 Wieder mehr Selbstvertrauen nach einer Fehlgeburt – 50 kraftvolle Affirmationen in deutsch

Meinen Podcast Plötzlich! SternenMama findest Du auf Amazon Music /Audible,  Apple Podcast, Deezer, Podimo und Spotify. Feedback, Abo´s und Weiterempfehlungen sind willkommen 🙂

Sternenmama Infoguide, fehlgeburt

Der kostenfreie Sternenmama Infoguide

 

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein und erhalte als Geschenk zur Anmeldung meinen kostenfreien Sternenmama Infoguide. Mit meinem Newsletter erhältst Du in regelmäßigen Abständen News & Inspirationen rund um die Themen Yoga vor & nach der Geburt. 

Du hast dich erfolgreich zum Newsletter eingetragen!